[V7] Fehlercode 17 – Prüfen des Ports 12008 mittels TCPing

Folgen

Auch an einer Multiuser-Datenbank (ohne Server) kann sich immer nur ein Client anmelden. Um den gleichzeitigen Zugriff von mehreren Nutzern zu ermöglichen, fungiert der erste Client, welcher sich an der Datenbank anmeldet als „Server“ und stellt die Verbindung für die anderen Clients zur Verfügung. Hierfür ist es nötig,  dass die Clients untereinander über den Port 12008 TCP kommunizieren können.

Um zu überprüfen ob die Ports freigegeben sind empfehlen wir das kostenlose Tool "TCPing". Dieses Tool muss nicht installiert werden. Wir empfehlen direkt unter C: ein Verzeichnis "TCPing" zu erstellen und die "TCPing.exe" nach dem download darin abzulegen.

Da “TCPing“ über die Konsole fungiert können sie es nicht über einen Doppelklick auf die .exe starten. Rufen Sie daher zunächst über den Befehl “cmd“ die Windows Konsole auf.

Nachdem Sie die Konsole geöffnet haben, befinden Sie sich standardmäßig in folgendem Pfad “C:\Users\Nutzer.“

Navigieren Sie mittels dem Befehl "cd.." ins Verzeichnis C: 

Über „cd TCPing“ gelangen Sie dann in das zuvor erstellte Verzeichnis. 

Um das Tool auszuführen geben sie "TCPing" ein und bestätigen dies. Es werden ihnen - zu Ihrer Information - die möglichen Parameter angezeigt. 

Mit folgendem Syntax überprüfen sie die Kommunikation: “tcping (IP) (Port)“. Möchten Sie beispielsweise prüfen ob der Rechner mit der IP 192.168.150.3 erreichbar ist, geben Sie folgenden Befehl ein und bestätigen diesen mit Enter: "tcping 192.168.150.3 12008" 

Aus dem darauf folgendem Text können sie herauslesen ob die (überprüften) Clients untereinander kommunizieren können. 

Link zum Download für TCPing: http://download.cnet.com/TCPing/3000-2085_4-10770093.html

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

Kommentare